Shirley Knight

* 05.07.1936 in Goessel
† 22.04.2020
Erstellt von Saarbrücker Zeitung
Angelegt am 23.04.2020
635 Besuche

Neueste Einträge (3)

Shirley Knight

23.04.2020 um 11:54 Uhr von Redaktion

Shirley Enola Knight (* 5. Juli 1936 in Goessel, Kansas; † 22. April 2020 in San Marcos, Texas) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere

23.04.2020 um 11:53 Uhr von Redaktion

Knight debütierte als Schauspielerin Ende der 1950er Jahre. Für ihre Rolle in dem Film Das Dunkel am Ende der Treppe (1960) wurde sie für den Oscar und den Golden Globe Award nominiert. Für ihre Nebenrolle in dem Film Süßer Vogel Jugend (1962) wurde sie erneut für einen Oscar nominiert. In dem Filmdrama Liebe niemals einen Fremden (1969) von Francis Ford Coppola spielte sie neben James Caan eine der Hauptrollen.

 

In dem Filmdrama Endlose Liebe (1981) von Franco Zeffirelli spielte sie Ann Butterfield, die Mutter von Jade Butterfield, die von Brooke Shields dargestellt wurde. Für diese Rolle wurde Knight für die Goldene Himbeere nominiert. Für ihre Rolle in dem Fernsehfilm Unter Anklage – Der Fall McMartin (1995) gewann sie den Golden Globe und den Emmy Award. In dem Film Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya-Schwestern (2002) spielte sie Necie Rose Kelleher, eine Freundin der Mutter von Sidda Lee Walker, die Sandra Bullock spielte.

 

Knight trat außerdem in einigen Folgen diverser Fernsehserien auf; für ihre Rolle von Agnes Cantwell in der Folge Large Mouth Bass der Serie NYPD Blue gewann sie im Jahr 1995 den Emmy Award. Für ihre Rolle in der Serie Law & Order war sie 1992 für den Emmy Award nominiert.

 

Im Jahr 1976 gewann Knight für ihre Rolle in dem Theaterstück Kennedy’s Children den Tony Award, und 1997 war sie für ihre Rolle in dem Stück The Young Man from Atlanta für den Tony Award nominiert.

 

Zu Beginn der zweiten Staffel der US-amerikanischen Fernsehserie Desperate Housewives spielte sie die trauernde Mutter von Rex van de Kamp, in der sie ihrer gehassten Schwiegertochter Bree auf die Nerven geht. Für diese Nebenrolle wurde sie 2006 für den Emmy in der Kategorie Gastdarstellerin in einer Comedyserie nominiert. Für die vierte Staffel von Desperate Housewives kehrte sie nochmal ans Set zurück.

 

Knight war von 1959 bis 1969 mit Eugene Persson verheiratet, von 1969 bis 1998 mit John Hopkins. Sie hatte jeweils eine Tochter aus jeder der Ehen; die 1965 geborene Kaitlin Hopkins ist ebenfalls Schauspielerin.

 

Shirley Knight starb im April 2020 im Alter von 83 Jahren in Texas.

Filmografie (Auswahl)

23.04.2020 um 11:53 Uhr von Redaktion

1960: Das Dunkel am Ende der Treppe (The Dark at the Top of the Stairs)

1962: Süßer Vogel Jugend (Sweet Bird of Youth)

1967: Dutchman

1967: Auf der Flucht (The Fugitive, Fernsehserie)

1968: Petulia

1969: Liebe niemals einen Fremden (The Rain People)

1974: 18 Stunden bis zur Ewigkeit (Juggernaut)

1976: Die 21 Stunden von München (21 Hours at Munich)

1979: Jagd auf die Poseidon (Beyond the Poseidon Adventure)

1981: Prisoners

1981: Endlose Liebe (Endless Love)

1987: Beverly Hills Boys Club (Billionaire Boys Club)

1994: Color of Night

1995: New York Cops – NYPD Blue (NYPD Blue, Fernsehserie, Folge 2x12 „Large Mouth Bass“)

1995: Stuart Stupid – Eine Familie zum Kotzen (Stuart Saves His Family)

1995: Unter Anklage – Der Fall McMartin (Indictment: The McMartin Trial)

1996: Diabolisch (Diabolique)

1996: Haus der stummen Schreie (If These Walls Could Talk)

1997: Besser geht’s nicht (As Good as It Gets)

1998: The Wedding

2002: Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya-Schwestern (Divine Secrets of the Ya-Ya Sisterhood)

2005–2007: Desperate Housewives (Fernsehserie)

2006: Dr. House (House, M.D., Fernsehserie, Folge 1x08 „Geiz ist Gift“)

2009: Der Kaufhaus Cop (Paul Blart: Mall Cop)

2010: Hot in Cleveland (Fernsehserie)

2011: Elevator – Der Feind in meinem Fahrstuhl (Elevator)

2011: Our Idiot Brother

2014: Mercy – Der Teufel kennt keine Gnade (Mercy)

2015: Der Kaufhaus Cop 2 (Paul Blart: Mall Cop 2)

2018: Periphery

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Shirley_Knight aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.